Zum 2. Rennwochenende ging die Reise für sein neu aufgestelltes Team und Nils Mierschke zur traditionsreichen Strecke von Zandvoort. Für Nils war die Strecke absolutes Neuland, und somit war die Spannung vor dem Wochenende groß. Leider verlief das ganze Wochenende nicht optimal und so sprangen ein 3. und ein 4. Platz heraus.
Die beiden freien Trainings konnte Nils mit seinem Mechaniker nutzen, um das optimale Setup für die neue Strecke und die Witterungsbedingungen zu finden. Die Platzierungen hießen im 1. Freien Training Platz 3 und im 2. sprang der 2. Platz heraus.

Für das Qualifying nahm man sich vor, ein Wörtchen um die Pole in der Division2 mitzureden. Allerdings klappte dies nicht ganz, denn der 1. Satz neue Reifen für die Vorderachse war vom Luftdruck her komplett falsch. Mit dem 2. Satz fing es dann gut an, jedoch wurde die dritte schnelle Runde durch Verkehr zerstört. Somit stand am Ende ein leicht enttäuschender 3. Startplatz zu Buche.“Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Qualifying, der erste Reifensatz fühlte sich schon nach einer Runden total schlecht an und mit dem zweiten hatte ich nicht immer eine freie Runde,“ so Nils Mierschke.

Vom dritten Startplatz aus ging es also in das erste Rennen, allerdings verlor Nils schon beim fliegenden Start eine Postion. Die folgenden Runden schob er den Vordermann förmlich vor sich her und fand einfach keine Lücke. Mitte des Rennens konnte er allerdings endlich mit einem klasse Manöver den 3. Platz zurückholen und ins Ziel bringen.

Im 2. Rennen verlor Nils wieder beim Start eine Position, konnte aber im Verlauf des Rennens den Anschluss an die ersten 3 nicht halten und sich am Ende mit Platz 4 begnügen. „Alles in Allem kein perfektes Wochenende für uns, das Fahrzeug war nicht optimal, aber auch meine Leistung war nicht perfekt. Ich denke mit den 3. Und 4. Plätzen haben wir Schadensbegrenzung betriebe, denn wir liegen immer noch auf Gesamtplatz 2. Ich hoffe wir können am Sachsenring wieder um die Siege mitfahren und Punkte gut machen,“ so Nils nach dem Wochenende.

Kommentar hinzufügen

Why ask?